Vor Ort bei der HR-Ideenwerkstatt

Kundentermine, das klingt immer nach einem Tisch, zwei Stühlen und einem Businessgespräch. Nun sind wir Anstifter aber keine klassischen Kundenberater. Und ebensowenig klassisch ist unsere Beziehung zu unseren Kunden. Die zeichnet sich nicht nämlich nur durch Vertrauen und Offenheit aus, sondern auch dadurch, dass die Zusammenarbeit von gemeinsamen Erleben geprägt ist. Wir möchten nicht einfach nur Abläufe besprechen und Trainings durchsprechen. Wir möchten sehen und erleben, was unsere Kunden bewegt, was ihre Voraussetzungen, Ansätze, Ideen und Ziele sind. Wir möchten dazu die Fläche vor Ort erleben, uns austauschen, auf dem Laufenden bleiben. Sehen, wie und wo unsere Kunden arbeiten. Und freuen uns, dass sie uns immer wieder die Möglichkeit dazu geben, genau so zu arbeiten und so gemeinsam viel weiterzukommen als bei klassischen Kundenbeziehungen.

Auch deshalb nehmen wir Anstifter jedes Jahr an einer Ideenwerkstatt rund um Human Resources teil. 2013 initiiert von Alexandra Stein und Thomas Reischmann treffen sich zweimal jährlich Personalentwickler und Trainer, um sich über Innovationen im HR-Bereich auszutauschen. Wer genau? Eine Auswahl des Who-is-Who der deutschen Textil- und Sport-Einzelhänder: Vertreter von Reischmann, Dodenhof, Intersport Krumholz, L&T Osnabrück, das KaDeWe und Kastner & Öhler aus Graz. Und mittendrin dabei: Wir Anstifter. Alle Mitglieder haben sich auf die Fahne geschrieben, nicht nur den Einzelhandel selbst, sondern auch den Bereich der Personalentwicklung innovativ voranzutreiben. Es geht bei diesen Treffen nicht um Zahlen und Statistiken, sondern um einen einzigartigen Erfahrungsaustausch unter Experten, mit dem Ziel, Menschen weiterzuentwickeln. Und das alles in einer bewährten Truppe, die sich kennt, mag und gerne und effektiv zusammenarbeitet. Das ist für uns Anstifter kein Geschäftstreffen und keine bezahlte Veranstaltung. Denn alle Teilnehmer, uns eingeschlossen, sind unbezahlt vor Ort und engagieren sich für das gemeinsame Weiterkommen im HR-Bereich. Das ist unser aller Ziel und Antrieb.

Mitinitiatorin Alexandra Stein: „Wir haben eine Plattform gesucht, in der wir uns innovativ und zukunftsorientiert über unser wichtigstes Gut „unseren Mitarbeiter“ austauschen können. Zu diesem Zeitpunkt gab es aber entweder nur Erfas für reine Trainer oder solche, die sehr stark Zahlen/Daten/Fakten basierend waren – das war uns zu wenig. So haben wir dann selbst die Initiative ergriffen und  in der Branche nach „Querdenkern“ und mutigen Vorreitern ins Sachen „Mitarbeiter“ gesucht. Und nun haben wir genau das – keine „Erfa von der Stange“ UND keine zum Ausruhen. Wir diskutieren, tauschen offen alles aus, suchen nach unkonventionellen Wegen, hinterfragen „Altbewährtes“ konstruktiv kritisch und unterstützen uns auch mal in der direkten Umsetzung durch Ausleihen interner Trainer.“

Die Teilnehmer der Ideenwerkstatt sind stets zu Gast bei einem Mitstreiter, zuletzt im Juni bei Lengermann & Trieschmann in Osnabrück. Am ersten Tag steht ein Rundgang an, in diesem Fall durch die Verkaufsflächen des innovativen Sporthändlers, der mit dem Claim „Das müssen Sie erleben“ wirbt und diesen auch ernst meint: L&T bietet seinen Kunden mitten auf der Fläche einen Indoorf-Surfspot mit stehender Welle – und schickte an diesem Tag auch alle Mitglieder der Ideenwerkstatt direkt zum „praktischen Ideenaustausch“ Richtung Wasser.

Doch auch der „theoretische“ Ideenaustausch beginnt gleich am ersten Tag: Was treibt den Einzelnen und die Unternehmen an und um? Was beschäftigt die Anwesenden, egal ob Personalleiter, Geschäftsführer oder Trainer? Welche Ideen und Erfahrungen können eingebracht werden, was hat sich verändert, welche Punkte sind besonders wichtig? Was muss dringend angepackt, wofür müssen gemeinsam Lösungen gesucht werden? Welche Innovationen sind möglich, nötig oder sollten weiter verfolgt werden?

Es diskutieren und beraten: Ganz unterschiedliche Persönlichkeiten mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten, die, so Alexandra Stein, dennoch zwei entscheidende Gemeinsamkeiten haben: „Wir wollen nicht Normal/Mittelmaß sein und unsere Leidenschaft treibt uns an. So verwundert es auch nicht, dass aus dieser Erfa eine vertrauensvolle, freundschaftliche Ideenwerkstatt geworden ist.“

Am zweiten Tag geht es um die direkte Umsetzung, ums Verändern, ums Weiterentwickeln, um die Zukunft des Personalwesens. Da wurde beim vergangenen Treffen über Führung philosophiert, über agile Teams, worauf sich der Handel vorbereiten muss und wie sich Teams optimal organisieren. Die Akademie steht hier beratend zur Seite, hört zu und: Lernt mit dazu, was den Handel beschäftigt, bewegt und was gebraucht wird. Dass die Gespräche in so einer Runde für beide Seiten sehr gewinnbringend sind, findet auch Martina Hellmich, HR Manager Learning & Development der KaDeWe Group:

 

„Vielen, vielen Dank dafür, dass ich in dieser Runde mitmachen, mitlachen, mitdenken und mitdiskutieren darf. Denn genau das tun wir – in einem wundervoll ausgewogenen Verhältnis all dieser und noch vieler weiterer Zutaten für normalerweise zwei energiespendende Tage des Austausches. Ein sehr offener Austausch über alles, was das Personalentwickler Herz bei Anreise bewegte oder nun bei Abreise bewegt – eben weil es ein genialer Austausch ist. Alle Themen sind möglich und die Ideen, die in dieser Runde zusammen kommen, sind so vielfältig, dass für jeden ein Gewinn dabei ist, eben, weil es so viele verschiedene Perspektiven sind, die hier aufeinander treffen und sich gegenseitig zu Neuem inspirieren. Danke!“

Auch für uns ist die Ideenwerkstatt eine wertvolle Gelegenheit, um mal nicht vorne zu stehen und vorzutragen, sondern mittendrin zu sitzen. Zuzuhören, mitzudiskutieren, Fragen zu stellen, zu lernen und: Sich auch selbst zu hinterfragen, zu fordern und zu fördern, um den eigenen Kunden die bestmöglichen Lösungen zu liefern.

Vielen Dank an die Initiatoren und alle Teilnehmer dieser Ideenwerkstatt – für ihren Input und ihren Willen, gemeinsam etwas zu bewegen! Wir freuen uns jetzt schon sehr auf das nächste Treffen! Und übrigens: Die Ideenwerkstatt ist offen für weitere Mitglieder aus allen Branchen. Interesse? Meldet euch – und wir sehen uns beim nächsten Mal!

Posted on