Wir sind Anstifter!
 

Fokussiert euch! – Wie das Modehaus Fuchsweber alles richtig gemacht hat

2018 – ein hartes und anstrengendes Jahr für den ganzen Handel. Den ganzen? Nein! Ein Dorf äh Unternehmen leistet Widerstand. Denn für das Modehaus Fuchsweber in Fürstenfeldbruck war es ein fabelhaftes Jahr. Wie sie das gemacht haben? Wir fragen nach! Bei den Geschäftsführern Ganimete Halimi und Frank Röhner im Kurzinterview!

Sie können für 2018 ein starkes Umsatz- und Renditeplus verzeichnen – in einem Jahr, in dem andere Verluste verkraften mussten. Können Sie nochma Ihre Erfolge in diesem Jahr zusammenfassen?

Wir hatten die richtige Sortimentsplanung, feierten tolle Events und Werbeaktionen, durften mit motivierten MitarbeiterInnen arbeiten, hatten alle Spass und Freude an der Arbeit und am täglichen Umgang mit unseren KundenInnen – und wir haben neue Marken und Mode integriert, die unseren KundenInnen gefallen.

Was ist Ihr Geheimnis? Wie kam es zu diesem Erfolg in einem eigentlich schwierigen Jahr für den Einzelhandel? 

Wir haben durch das Trainingskonzept, das durch Alex und Jantje begleitet wird, den Fokus auf die Menschen gelegt. Danach wollten alle gleich das Gelernte am Kunden ausprobieren, die Motivation, der Spaß und die Freude, im Team zusammenzuarbeiten waren hoch! Es bewegt sich etwas, Tun und Handeln bekommen einen Sinn: vor allem bewußtes Handeln und Arbeiten mit Leidenschaft.

In welchem Rahmen stand Ihnen die Akademie dabei zur Seite? 

Bei der Entwicklung von Leitsätzen mit der Geschäftsleitung, deren Ausarbeitung zusammen mit den Teamleitern und letztendlich der Umsetzung der Ziele und Maßnahmen im Team. Jeder bekommt hier seine Aufgabe und einen Zeitplan, um sie umzusetzen – immer durch die Unterstützung der TL und GL.

Welche Schlüsse haben Sie aus 2018 gezogen und wie hat dies Ihre zukünftige Planung beeinflusst?

Wir setzen weiterhin auf die Unterstützung der Akademie und machen mit der Konzeption von Jantje und Alex weiter. Alle Mitarbeiter geben Rückmeldung, wie es ihnen mit den Trainings und mit Erneuerungen geht. Neue Mitarbeiter werden schneller integriert, gehen gemeinsam mit uns den Weg. So entwickelt sich noch mehr Wir-Gefühl.

Gelernt haben wir außerdem, immer Feedback zu geben, Rückmeldungen an den Einzelnen, wo er steht, Positives zu benennen, Ziele vorzugeben, selbständiges Tun anzuregen. Unser Ziel ist es, Mitarbeiter weiterzuentwickeln und sie auch zu verschiedenen Aktivitäten außerhalb der Arbeit anzuregen.

Was wird Ihrer Meinung nach im Handel falsch angepackt, wenn es um Marketing oder Personalführung geht bzw. : was ist besonders wichtig in diesen Bereichen?

Die Sorgen und Nöte der Mitarbeiter ernst zu nehmen – sie zu unterstützen, wo es nur möglich ist. Wir stellen uns immer selber die Frage, warum jemand beim Fuchsweber arbeiten soll – was bieten wir mehr an als andere. Wie können wir neue Herausforderungen bieten?

Wir finden es sehr wichtig, Erfolge/Zielerreichung auch mal zu feiern, dem einzelnen Mitarbeiter etwas zuzutrauen; miteinander zu reden. Und eine ordentliche Bezahlung darf natürlich auch nicht fehlen.

Vielen Dank für das Interview!

Wenn auch du dich in deinem Unternehmen auf das Richtige fokussieren willst, melde dich bei uns – wir unterstützen dich dabei!

Posted on